Was gilt als Sperrmüll

Umziehen, renovieren oder aufräumen: Große Mengen an Sperrmüll entstehen schnell. Wenn Sie Müll einfach auf die Straße werfen, um ihn einzusammeln, kann dies zu einer Geldstrafe von mehreren hunderten Euro führen, wenn verbotene Gegenstände weggeworfen werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihren sperrigen Müll richtig loswerden.

Was versteht man unter Sperrmüll?

Als Faustregel gilt: Sperrmüll sind ausgediente Haushaltsgegenstände, die zu sperrig sind und nicht in die große Mülltonne oder einen Restmüllsack passen. Diese Gegenstände gehören zum sogenannten Mischabfall und dürfen nicht über den Haushaltsmüll entsorgt werden, stattdessen muss der Abtransport gesondert erfolgen. Als Sperrmüll gelten in der Regel alle beweglichen Teile, die sich im Rahmen eines Umzugs mitnehmen lassen. Zum Beispiel kannst du die folgenden Objekte als Müll entsorgen:

alte Matratzen, Möbel wie Betten, Sofas, Tische und Schränke, Teppiche, Kinderwagen, Fahrräder und Kindersitze, Kleiderständer, Musikinstrumente.

Bevor Sie den Papierkorb loswerden, sollten Sie herausfinden, welche Gegenstände als Müll gelten. Kommunen definieren manchmal unterschiedliche Grenzen.

Trennen Sie zuerst den gemischten Abfall

Mit Beleuchtungsanlagen ausgestattete Möbel sind Müll und gelten als Mischmüll. Zur fachgerechten Entsorgung werden die Elektronikkomponenten zerlegt und separat als Elektroschrott entsorgt.

Tipp: Bei Wohnungs- und Haushaltsauflösung ist es lohnenswert, den Müll vor Ort zu trennen. Bei Bedarf liefern wir separate Behälter für die Müllsortierung vor Ort.

Was wird nicht als Sperrmüll Betrachtet?

Gegenstände, die in den Mülleimer passen, können nicht als Sperrmüll entsorgt werden, noch können Schüttgüter in Säcken oder Kartons verpackt werden. Müll beinhaltet nicht:

Geschirr, alte Kleidung, Spielzeug für Kinder, Feuerlöscher, Nachtkocher, Flüssigkeiten, Sondermüll wie Aerosole und Farben: siehe Entsorgung gefährlicher Abfälle Batterien Autoreifen Elektrogeräte werden separat gesammelt Isoliermaterialien, die sicher mit dem Haus verbunden sind, wie Türen, Fliesen, Waschbecken, Tapeten und Bodenbeläge: siehe Bauschutt Entsorgung von Kühl- und Kühlschränken: siehe Entsorgung von Elektroschrott

Wie kann ich meinen Sperrmüll wegwerfen?

Sie können Ihren Sperrmüll selbst entsorgen, an festen Tagen die kommunale Sperrmüllsammlung nutzen oder uns beauftragen, den Abfall landesweit abzuholen: Bei größeren Mengen können Sie die Abholung bei Entrümpelung-Grubbe beantragen. Wir werfen Müll für Privatkunden und Unternehmen weg.

1.Beseitigung von Müllim Recyclingzentrum in Ihrer Gemeinde

Wenn Sie Müll selbst über das Liefersystem des Recycling- oder Recyclingzentrums wegwerfen, benötigen Sie in der Regel ein Auto mit Anhänger oder Lieferwagen. Die Kosten für die Entsorgung von Massenabfällen variieren von Gemeinde zu Gemeinde; in einigen Fällen sind begrenzte Mengen umsonst. Erkundigen Sie sich im Voraus bei Ihrem Abfahrtsort nach den Preisen und Zeiten von

Beim Wohnungs- und Haushaltsauflösung entstehen jedoch oft so große Mengen an Müll, dass es zu teuer ist, sie ohne fremde Hilfe zu entsorgen.

Wichtig: Abfallentsorgungsunternehmen verlangen oft eine präzise Trennung zwischen Müllund anderen Arten von Abfällen.

2. Lassen Sie Sperrmüll sammeln

Die Gemeinden bieten an bestimmten Tagen die Sammlung von Sperrmüll und Sperrgütern an. Dieser Service ist für begrenzte Mengen kostenlos, aber Sie müssen je nach Wohnort zwischen zwei und neun Wochen warten. Müllmuss zum Zeitpunkt der Sammlung auf der Straße verfügbar sein. Der Sammeldienst für sperrige Abfälle nimmt den Müll auf und entsorgt ihn im nahe gelegenen Recyclingzentrum.

Hinweis: In einigen Gemeinden dürfen Müll nur am Tag der Abholung zurückgelassen werden. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus.

3. Behälter bestellen und Sperrmüll einsammeln

Ein Behälter eignet sich für die Entsorgung großer Mengen Müll. Der Entsorgungsdienstleister liefert und holt es zu den vereinbarten Zeiten ab. Wenn Sie hart arbeiten und Sperrmüll mit Ihren Freunden in den Sperrmüllbehälter transportieren können, ist die Bestellung eines Containers oft der einfachste Weg, den Sperrmüll zu entsorgen.

Wichtig: Stellen Sie sicher, dass der Müll gut getrennt ist, wenn Sie ihn wegwerfen!

4. Beantragen Sie die Sammlung von Müll im Rahmen einer Reinigung Die praktischere Alternative besteht darin, ein Chaos zu bestellen, bei dem ein Reinigungsteam für Sie alle sperrigen Gegenstände im Haus oder in der Wohnung rein und raus kommt. Dieser Service beinhaltet den späteren Widerruf und den professionellen Rücktritt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.